Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

Sonntag, 29. Mai 2016

Wandel im Südkaukasus, Neue politsche Lage und neue Geopolitsche Akteure in der Region

  Südkaukasische Region war immer Kriegsgebiet, Krisen und Politische einandersetzungen zwischen die Nationen von der Region ist wie tägliches Brot. Freundliche Beziehungen zwischen Russen und Armenier oder zwischen die Türken und Aserbaidschaner kommt von den  pragmatischen denken, sogar die Popularität von USA und EU in Georgien ist nicht so hoch als es war vor 5 Jahren. und es gibt wenige Nationen die zueinander keine Anspruche haben.
    Aber nach dem letzen Krieg, zwischen Armenien und Aserbaidschan die Lage wurde völlig geändert, zuerst zu Kriegsgeschichte, Bergkarabachkonflikt wurde im 1988 begonnen, aber Streit zwischen zwei Nationen wurde Jahrhunderte vor angefangen. Bevor Russisches Reich in der Region kommen wurde, heutige Armenische Bezirke war zwischen Iran und der Türkei verteilt, nach dem Russische - Presischer krieg von 1828 fast ganzes Ost - Armenien wurde von der Iranische herrschaft befreit und unter Russischer herrschaft gefallen, aber damit wurde Grundstein für künftige Armenische Staat gelegt, Beim Russisch - Türkischer Kireg von 1878, eigene west Armenische gebiete wurde auch befreit und und unter Russische herrschaft im Bezirk von Kars vereinigt.
      Erster Weltkrieg war entscheidend für ganzer Region, Damalige Armenien war viel größer und besass gebiete von der heutige Türkei. Ein wichtiges Fakt ist auch Armenierpogrom in Baku von 1918, wenn Armenische und andere christliche gruppierungen gegen Ernver Paschas osmanischer ,,Armee des Islam´´  und ihren Aserbaidschanischen verbündeten kämpften, nach diesen anlässen etwa 10,000 Armenier wurde getötet. Dieses Fakt wird bis Heute often neben Völkermord von Armeniern erwähnt und hat großes Einfluss über der öffentliche Meinung in Armenien.
Bergkarabach Konflikt. Quelle: Focus.de
         Im Jahre 1920 Armenien wurde verteilt, West Armenien wurde von der Türkei erobert, Ost Armenien von Sowietunion angegriefen und gezwungen eine Sowietischer Staat zu werden. Bevor diesem Fall, Armenien nahm Bergkarabach in Anspruch und das war Grund warum Armenien von Sowjetunion angergiefen wurde. Komunsten verteilten Armensiche und Aserbaidschanische gebiete und Bergkarabach wurde teil von Aserbaidschan als Autonome Republik.
          Bis 1988 die Lage war tatsächlich unverändert, aber im 1988 zerfall von Sowjetunion war sichtbar und Armenier fangern vorbereitung für neune geopolitusche Situation an. Im 1988 fang neuer Konflikt an, 4,000 Aseris wurden aus Armenien vertrieben, in der Aserbaidschanischer Stadt Sumqayit gab neue Porgorm gegen dort lebende Armenier, bei dem 26 Armenier und 6 Aseris wurden getötet. beide Seiten riefen zum selbstschutz auf. Nach diesem Fall kamen weitere Ausschreitungen zu. Am 12. Juli Lokale Regierung von Bergkarabach beschloss von Aserbaidschan auszutreten, Baku verhängte die Blockade und die Wege wurden gesperrt, das Ergebnis war weitere verspitzung der Lage, Alles ging aus dem Kotroll und Krieg wurde angefangen. von 1992 bis 1994 war aktiven Kriegsphase. zwischen 25.000 und 50.000 leute kamen ums Leben und über 1.1 Million wurde vertrieben.
            Nach 1994 diel Lage ist nicht viel geändert aber es kommen noch bewaffneten Auseinandersetzungen. Letze war bewaffnete Konflikt von 2. bis 5. April 2016. Dieser Konflikt war entscheidend, jetzt sehen wir neue Etwicklungen der Situation.  Erste was unbedingt erwähnt sein muss ist, daß nach dem Krieg Aserbaidschaner sind sicher in ihren stärke und fühlen sich als gewinner, Aber anderseits Armenier glauben auch daß sie sind gewinner und haben ihre positonen verteitigt, beide seite spekulieren wie viele gegnerische Soldaten und Ausrüstung vernichteten, aber eins ist klar Armenier haben ca 800 Hektar land verloren.
                         Nach dem Konflikt Armeneien hat beschlossen neue Aussenpolitik zu starten, Die Stimmun zu Russland wurde geändert, Armenier beschweren daß Russlan verkauft Waffen und Ausrüstung an Aserbaidschan und damit hilft iht Gegner und gleichzeitig spielt Strategische partner von Armenien, Andere Problem zu Russland ist daß, die Russen kontrollieren ganze Wirtschaft von Armenin und von der Euroasische Wirtschaftunion auf Armenin wurde einige beschränkungen erhoben, die stört wirtschafliche entwicklung von Armenien.  Beim Jerewan besuch von Russische Ausenminister Sergei Lawrow gab Proteste gegen Russland und Russische politik gegen Armenien.
                            Jetzt Armenein ist auf der suche nach neue Partnern, USA ist ausgeschlossen, denn die Türkei ist mitglied von NATO und Aserbadschanische Öl ist wichtiger als Armenien. EU ist Politisch lahm etwas in dieser Region zu entscheiden. Andere Globale akteur der mit dieser Region intressiet sein könnte ist China, Nach der Verlangsamung des Wirtschaftswachstums und Konflikte im Sudchinesisches Meer China sucht neuer Partner auch. Für der Chinesische Regierung Armenein könnte auch gegen Uigurische bewegung gute Partner sein. In dem letzen Monat es gab einige Treffen zwischen Armenischen und Chinesichen Beamten.          
                                Beim Interview bei den Journalisten beide Seiten Sagen daß es gab verhandlungen um vertiefung Wirtschaftliche und Kulturelle beziehungen. Aber Pragmatishce Realität sagt daß Armenein neue Starke Partner braucht und die sind bereit um iheren land zu retten mit dem jeden Pakt zu unterzeichnen.